[Review] Soap and Glory - Butter Yourself

4 comments

Heute möchte ich euch die Butter Yourself  Bodybutter von Soap and Glory vorstellen. Ich habe bisher meist Bodylotions verwendet und versuche mich derzeit an Bodybutter. Bei Körperbutter muss ich irgendwie immer ans Essen denken und tatsächlich habe ich den Eindruck dass diese "Butter" immer leckerer riecht als normale Lotion.

Erster Eindruck


Die Körperbutter ist von der Konsistenz etwas fester als Creme (und auch etwas fester als beispielsweise die Körperbutter von The Bodyshop), aber schmilzt angenehm auf der Haut. Zuerst fällt einem beim Öffnen der Dose der Geruch auf. Die Bodybutter hat einen starken aber interessanten Geruch. Direkt nach dem Aufmachen, konnte ich gar nicht wirklich sagen, an was mich der Geruch erinnert...aber nach dem Auftragen auf die Haut, kam der Geruch noch besser zur Geltung und plötzlich kam es mir vor, wie....Pina Colada. Yummi!



Pflegewirkung und Inhaltsstoffe

Die Körperbutter fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an. Der Duft hält auch lange an. Vielleicht könnte das der einen oder anderen Frau schon fast zu stark sein. Gerade wenn man einen großen Teil des Körpers eincremt, hat man den Geruch lange in der Nase. 

In der Creme snd AHA Fruchtsäuren verarbeitet, welche die Haut sehr sonnenempfindlich machen. In wie weit die AHA Fruchtsäuren gut für die Haut sind, kann ich leider nicht beurteilen, denn ich bin kein Dermatologe. Zumindest ist diese Körperbutter für den Winter gedacht und man sollte laut Warnhinweis auf der Verpackung direkten Sonnenkontakt vermeiden. 

Ansonsten sind noch Orangenwasser, Sheabutter, Pfefferminzöl und Feigenkonzentrat enthalten. Eine interessante Duftmischung, die sich seltsam anhört, aber wirklich gut duftet. Der Duft ist anregend und vitalisierend. 

Design

Das Design ist einfach, klassisch und retro  gehalten- wie man es bei Soap und Glory gewöhnt ist. In Kombination mit dem pastelligen Rosa, dürfte das wohl viele Frauen ansprechen. Eigentlich verwunderlich, dass noch keine andere Marke sich komplett dem Retro Design verschrieben hat. Besonders innovativ finde ich die Produktnamen. Der Name "Butter Yourself" ist frech und macht neugierig.



Short Facts

Design: Retro -sehr gelungen
Pflegewirkung: gut bis sehr gut 
Geruch: fruchtig angenehm aber stark
Inhaltsstoffe: Laut Code-Check ca. 75 % gute Inhaltsstoffe
Preis-Leistungs-Verhältnis: 19,90 Euro für 300 ml 

Gesamturteil:  Nichts für den Sommer, wegen Sonnenempfindlichkeit, die Inhaltsstoffe sind verbesserungswürdig aber sehr guter Geruch und angenehm auf der Haut. Ich würde 3,5 von 5 Sternen vergeben. 

Beauty -Tipp: 


Da Körperbutter sehr reichhaltig ist, sollte man sie nicht zu oft verwenden. Generell ist Körperbutter besser bei trockener Haut, als bei normaler oder öliger Haut. Sie lässt die Haut nicht so gut atmen und ist bei häufiger Anwendung eher schädlich als pflegend. Ich verwende Körperbutter darum höchstens einmal pro Woche. Ich würde auch davon abraten den kompletten Körper einzucremen- weniger ist mehr. Man sollte auch die Körperbutter nur ganz leicht und nicht zu dick auftragen. Sonst entwickelt man schnell Allergien.


Schopping- Tipp: Bei Douglas Österreich gibt es derzeit beim Kauf eines Soap and Glory Produktes eine Butter Yourself Creme automatisch gratis dazu.  

Kommentare:

  1. eine sehr schöne Review und danke für den Tipp :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Es kommt natürlich auch immer auf das Produkt selbst an. Die Soap und Glory Butter ist wirklich sehr reichhaltig. Ich habe aber auch eine Bodybutter von Alverde, welche wirklich sehr leicht ist und fast wie eine Creme einzieht- diese ist dann natürlich hautfreundlicher. :)

      Löschen
  2. Ich finde Body Butters besser als Body Lotionen. Da ich eine Neurodermitis habe, habe ich auch eine sehr trockene Haut und da ist eine Body Butter echt langhaltiger. Bis jetzt hatte ich nur die von Alverde weil ich irgendwie keine passende gefunden habe.
    Wirklich eine tolle Review :)

    Alles Liebe Kleinstadtcinderella <3
    http://kleinstadtcinderellasnailblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch Neurodermitis- mal mehr mal weniger. Ich finde es unglaublich, wie viele Frauen mit Neurodermitis kämpfen. Früher dachte ich immer, ich wäre die Einzige :D Aber mittlerweile kenne ich sehr viele Frauen mit Neurodermtis. Man muss halt seine Hautpflege immer an den Zustand der Haut anpassen. Es gab auch schon Zeiten, wo ich gegen fast Alles schlecht reagiert habe, aber seit einer Ernährungsumstellung ist meine Haut viel besser geworden und ich kann jetzt auch wieder ganz normale Produkte verwenden.
      Ich habe die Alverde Produkte generell sehr gerne, da sie sehr gut verträglich sind. Bei konventionellen Marken muss man halt immer testen, ob man ein Produkt verträgt. Soap und Glory hat viele Duftstoffe, aber ich persönlich vertrage es sehr gut. :)

      Löschen